05.03.2018 / Wahlen / /

Ausgewogene Gemeinderatsliste der CVP

Die CVP Illnau-Effretikon ist bereit für das Rennen um die 36 Sitze im Grossen Gemeinderat diesen April. Zur Wahl stellen sich sechs Frauen und zehn Männer, die Altersspannweite beträgt über 40 Jahre. Damit stellt die CVP eine ausgewogene Verteilung auf beide Geschlechter und alle Altersgruppen sicher.

Ebenfalls breit gefächert ist das berufliche Engagement der Kandidierenden. Von einer Tätigkeit im pädagogischen Bereich, der Juristerei, in der Pflege oder als KMU-Inhaber ist alles vertreten. Viele Kandidierende tragen Verantwortung in einer Kaderposition, und ausgeprägt ist ihr aktives Freizeit-Engagement in lokalen Vereinen und den Kirchen.

Zu den Spitzenkandidaten zählen zum einen die beiden bisherigen Gemeinderäte Matthias Müller und Markus Hürzeler, welcher auch Mitglied der RPK ist. Neu für einen Sitz im Stadtparlament kandidieren der Jungpolitiker Kilian Meier und die Jungpolitikerin Angela Hürzeler.
Auf den weiteren Listenplätzen folgen Maria José Rensch, Monika Hartmann, Manuela Schlumpf, Robert Wattinger, Yves Grünwald, Bruno Kessler, Yvonne Baumgartner, Christoph Spirig, Christoph Mühlebach, Thomas Hürzeler, Alexandra Wattinger und Marcel Fleischli. Letzterer stellt sich auch zur Wiederwahl für einen Sitz in der Sozialbehörde.

Bei der Wahl in den Stadtrat unterstützt die CVP aktiv Erik Schmausser, den grünliberalen Kandidaten der Mitteparteien.

Im Rahmen ihres Wahlkampfes unter dem Motto «Wir machen uns stark für unser Illnau-Effretikon. In der Mitte.» will die CVP in Erfahrung bringen, wofür sich die Menschen in Illnau-Effretikon stark machen. Sei dies beruflich, in ihrer Freizeit oder durch ein Engagement in einem Verein. Hierzu ist eine Verlosung auf der Website der Partei aufgeschaltet.