27.11.2018 / Allgemein / /

Grosser Erfolg: Richtplan des Stadtrates angenommen!

Am vergangenem Sonntag, dem 25. November wurde der kommunale Richtplan gemäss der Vorlage des Stadtrates mit 60 % Ja-Stimmen angenommen. Die Version des Grossen Gemeinderates lehnten die Stimmberechtigten deutlich ab. Auch bei der Stichfrage fiel der Entscheid klar zu Gunsten der Stadtratsvorlage.

Mit einer Stimmbeteiligung von 44 % und einer deutlichen Annahme der Vorlage B ist die Botschaft der Bevölkerung klar: Illnau-Effretikon soll sich in den nächsten zwei Jahrzehnten gemäss der Vision von Stadtrat und Ortsplanungskommission weiterentwickeln. Diese strebt ein gesundes und qualitatives Wachstum an, welches von den Zentren ausgeht. Die Bürgerinnen und Bürger in unserer Stadt wollen lebendige Begegnungsräume – und zwar im Stadtpark oder auf dem Dorfplatz. Rundherum braucht es einen lebendigen Mix aus Cafés, Einkaufs- und Verweilmöglichkeiten.

Verworfen wurde die Forderung des Grossen Gemeinderates nach Grossmärkten an der Stadtperipherie. Diese hätten das lokale Gewerbe in den Zentren massiv geschwächt und das Ladensterben besiegelt. Weiter besteht dank der Annahme der Stadtratsvorlage bei der anstehenden Revision der Bau- und Zonenordnung ein breiter Entwicklungsspielraum für alle Wohnquartiere. Die verworfene Vorlage des Gemeinderates hätte mehreren Quartieren eine Aufzonung aufgezwungen.

Die CVP Illnau-Effretikon hat sich von Anfang an für die Vorlage des Stadtrates eingesetzt und diese in der Ortsplanungskommission aktiv mitgestaltet. Wir sagen Danke und sind stolz auf das entgegengebrachte Vertrauen der Bevölkerung. Ebenfalls bedanken möchten wir uns bei unseren Mitstreitern im Abstimmungskampf für ihr grosses Engagement und die gute Zusammenarbeit.

Der Richtplan des Stadtrates wurde unterstützt von einem überparteilichen Komitee bestehend aus Vertreten der CVP, EVP, GLP, Grünen und der SP.